Skip to content
Skip to service links: contact, tools, help, the group
Skip to search
Skip to main navigation
Skip to sub navigation
Skip to Footer with links to masthead, print, email a friend and disclaimer
 

DHL Express Richtlinie: Schweiz

Versandleitlinien, grundsätzliche Verbote und Beschränkungen, die beim Versand von Expresssendungen in die Schweiz zu berücksichtigen sind.

Versand von verbotenen Gütern in die Schweiz

Güterversand – Das müssen Sie wissen

Bestimmte Güter gelten als „Non-Document“. Das bedeutet, dass ihnen eine Rechnung und in einigen Fällen auch zusätzliche Zolldokumente beizufügen sind. Andere Güter werden einfach als „Document“ angesehen, für die nur ein DHL-Luftfrachtbrief auszufüllen ist. Der folgenden Liste können Sie entnehmen, was Sie für den Versand verschiedener Güter brauchen.

Dokumente (nur DHL Luftfrachtbrief erforderlich)

Allgemeine Geschäftsdokumente
Bankschecks (NI = übergebbare Handelspapiere)
Blankoformulare
Computerausdrucke
Dias
Diplomatenpost
Flugtickets, ausgestellt/bestätigt
Frachtliste, computergeneriert
Geschäftsberichte
Manuskripte 
Pässe
Prospektmaterial
Rechnungen
Schecks, entwertet (NI = übergebbare Handelspapiere)
Urkunden
Versandpläne
Visa-Anträge
Zahlungsanweisungen

(NI = übergebbare Handelspapiere)

Die Anforderungen für den Versand folgender Güter sollten Sie bei Ihrem örtlichen Kundenservice-Berater erfragen

Alkoholische Getränke
Lebensmittel
Medikamente: rezeptfrei
Medikamente: rezeptpflichtig
Militärische Ausrüstungsgüter
Radargeräte-Sender/Empfänger
Stoffe und Stoffmuster
Textilmuster
Textilwaren
Tierische Produkte
Verderbliche Ware
Alle anderen Güter sind ihrem Charakter nach „Non-Document“. Das heißt, ihnen sind der DHL Luftfrachtbrief und die Rechnung beizulegen.